Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Was sind Schamanen?

 

Schamanen gibt es auf der ganzen Welt und in jeder Kultur. Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Schamane zu werden: Es wurde ihm in die Wiege gelegt, er erwacht zu dieser Aufgabe durch plötzlich einwirkende Erlebnisse, er erfährt seine Aufgabe durch eine Einweihung.

Ein Schamane ist ein Übermittler von Botschaften zwischen den Welten.  Er kann in beiden Welten gleichzeitig und bewusst walten. Der Schamane setzt sich dazu in Trance in einen anderen Bewusstheitszustand. 

 

Um Ihnen genauer zu erläutern, was eine mögliche Aufgabe eines Schamanen sein kann, werde ich ihnen ein Beispiel geben: 

Der Schamane hilft beispielsweise verlorene Kräfte oder Seelenteile wieder zu finden. 

Wenn zum Beispiel jemand gestorben ist, der uns sehr nahe stand und wir nicht loslassen können, oder noch sehr geschockt sind, kann ein Seelenteil mit dem Verstorbenen mitgehen. So werden wir handlungsunfähig und im Herzen fehlt uns etwas. Umgangssprachlich sagt man in dieser Situation häufig: "ein Teil von mir ist mit ihm gegangen". 

Bei jedem Schockerlebnis können wir Seelenteile verlieren. Es kann auch schon so lange her sein, dass dies uns gar nicht mehr bewusst ist. 

Sehr gerne gebe ich Ihnen persönlich und unverbindlich Auskunft, um zu verstehen, was da genau geschieht.